Sie sind hier: Israel Israel-Link-Pages

vergrößern

Majer gilt in Frankfurt am Main als ein profunder Kenner des Jiddischen. Aufgewachsen im DP-Lager Föhrenwald, sprach er bis zu seinem neunten Lebensjahr nur Jiddisch. Mit dem Auszug aus dem Lager wechselte der dann in die Umgangssprache Deutsch. Jiddisch galt vielen als rückstandig.

"Ich war Tewje der Milchmann" erzahlt er voller Stolz über eine Aufführung der Frankfurter WIZO und verrat "gern wurde ich auch in einem Jiddischen Theater mitspielen". Bekannt wurde Majer jedoch vor allem durch seine Sammlung jiddischer Lieder. Mehrere hundert Platten, Kassetten und CD's hat er bereits zusammen getragen und "es werden täglich mehr". Er findet sie auf Trödelmärkten
und in Auktionen, aber auch in Schallplattenläden im In­ und Ausland. Highlights seiner Sammlung
sind Aufnahmen aus den 20­iger Jahren, wie beispielsweise von Aaron Lebedeff mit seinem Orchester oder eine Schellackplatte, die 1945 in England gepresst wurde und auf der Kantor Benjamin Siegel unter anderem auch das Lied "Mein Yiddisch Mamme" singt.

Chasanut ist ein weiterer Schwerpunkt und Majer ist froh, Aufnahmen solch bekannter Kantoren wie Zawel Kwartin oder Jossele Rosenblatt darunter zu haben. "In den dreissiger und vierziger Jahren", erzählt er, "komponierten manche Kantoren für bestimmte Gebete eigene Melodien." Die Keduschah von Leibl Glanz hat schon einmalig" schwärmt Majer. mehr unter....

http://www.jewish-online.de
!! SOLCHE SEITEN SIND DAS SALZ & PFEFFER IN DER LINKPAGE!!
Herzlichen Dank an Einsender Lucas Martin, Wiesbaden